Am vergangenen Samstag wählte die Junge Union Schwerin Till Heinemann als neuen Vorsitzenden. Der 18-jährige Auszubildende zum Bankkaufmann erhielt auf der Mitgliedervollversammlung 100 Prozent der Stimmen und führt damit den Vorstand in den kommenden zwei Jahren an. Mit der Wahl übernimmt er das Amt von Franziska Jeske, die nicht mehr für den Vorsitz kandidierte.

 „Ich bin sehr dankbar für die Arbeit die Franziska als Vorsitzende geleistet hat, wir haben in den letzten zwei Jahren viel erreicht und sie übergibt eine solide aufgestellte JU.“, so Till Heinemann. „In den nächsten Monaten möchten wir uns darauf konzentrieren weiterhin junge Menschen aktiv für Politik zu begeistern und hoffen weiter auf die enge Zusammenarbeit mit unserer Mutterpartei der CDU. Dabei ist mir persönlich besonders die basisnahe Politik wichtig. Denn daraus resultieren konstruktive Diskussionen mit den unterschiedlichsten Argumenten, aus welchen dann qualitative Entscheidungen getroffen werden können. Genau dieser Austausch ist für mich ein wesentlicher Bestandteil der Demokratie und der Politik.“

Bei der Umsetzung der Aufgaben stehen dem neuen Vorsitzenden der wiedergewählte Stellvertreter Sebastian Hafemeister, die neue Schatzmeisterin Franziska Marten, sowie die neuen Beisitzer Franziska Jeske und Timon Matzick zur Seite. Die Jungen Union möchte weiterhin jungen Menschen als aktiver Ansprechpartner für Politik und die Region Schwerin dienen. Neben anregenden Diskussionen zu aktuellen und interessanten Themen mit dazu ausgewählten Gästen, stehen auch Besuche von Kneipen und Bars, sportliche Veranstaltungen, Unternehmen und politischen Einrichtungen im Mittelpunkt. „Wir möchten jungen Menschen in Schwerin Perspektiven ermöglichen und für deren politische Vertretung sorgen.“, so Heinemann abschließend.

 

Schwerin, Wahlen,